Zero Day Attack Prevention

Angreifer nutzen verständlicherweise bevorzugt Strategien, die unerkannten Zugriff auf Daten oder andere Assets ermöglichen. Eine bewährte Strategie sind hier Zero Day Attacken. Darunter versteht man das Ausnutzen von bis dato unbekannten Schwachstellen und Methoden für Angriffe. Sie werden oft für neue oder veränderte Malware, für die es noch keine Signaturen der Anti-Virus-Hersteller gibt, eingesetzt, um die weit verbreiteten nur signaturbasierenden „know bad“-Abwehrmechanismen zu umgehen.

Damit Sie Ihre bestehenden Sicherheitsmaßnahmen wirksam erweitern und noch unbekannte Angriffsmethoden und Schadsoftware erkennen können, brauchen Sie innovative Ansätze und Lösungen.
Die Integration einer Zero Day Attack Prevention Lösung in eine bestehende Sicherheits-Infrastruktur ist so ein innovativer Ansatz und damit ein wichtiger Baustein für einen umfassenden Schutz Ihrer Geschäftsprozesse.

Unsere Zero Day Attack Prevention Lösungen

Unsere Zero Day Attack Prevention Lösungen basieren im Gegensatz zu anderen Lösungen auf dem Prevention Ansatz. Sie verhindern das Einschleusen neuer oder mutierter Malware in Ihr Unternehmen. Dazu setzen sie auf die Emulation von bislang unbekannten Dokumenten mit aktiven Inhalten (wie zB. Links, Makros etc.) und Anwendungen in einer isolierten Sandbox-Umgebung.
In diesem abgeschotteten Bereich wird auf mehreren Ebenen - von der Hardware-Interaktion bis hin zum Applikationsverhalten - auf verdächtiges Verhalten getestet. Erst wenn das File als „sauber“ identifiziert ist, wird es dem Benutzer weitergeleitet. Dadurch kann auch unbekannte Malware zuverlässig erkannt und blockiert werden.

Um die Usability für die Benutzer nicht einzuschränken und Ihre Geschäftsprozesse nicht zu unterbrechen, setzen unsere Lösungen dabei auf die möglichst schnelle und effiziente Emulation. Alternativ werden gefährliche Inhalte in Echtzeit aus eingehenden Dokumenten entfernt und ohne störenden Zeitverlust in einer sicheren Version zugestellt. Ihre Benutzer können dadurch de facto ohne Beeinträchtigung weiterarbeiten. Und das, ohne dass die Malware auch nur eine Sekunde im Netzwerk war und beginnen konnte, Schaden anzurichten.
Zero Day Attack Prevention auf einen Blick
  • Schnelles und zuverlässiges Erkennen auch noch unbekannter Bedrohungen
  • Blockiert auch unbekannte Malware bevor sie ins Netzwerk gelangt
  • Entfernung gefährlicher Inhalte aus Dokumenten
  • Inspection vom Hardware Level bis zum Applikationsverhalten bringt marktführende Erkennungsraten
  • Uneingeschränkte Usability und Transparenz für die Benutzer
  • Erprobte Technologien für den Einsatz am Perimeter sowie am Endpoint
  • Unterbrechungsfreier Ablauf Ihrer Geschäftsprozesse
  • Einbindung in bestehende zentrale Management Systeme

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf einen persönlichen Termin mit Ihnen! Markus Siegmeth +43 1 60 126-373
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Website sind Sie mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
OK